Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Wein

Weine online kaufen bei schneekloth.de

Wenn Sie Wein im Restaurant bestellen, lassen Sie sich gern auf eine Empfehlung ein – und auch im Fachhandel vor Ort schätzen Sie die persönliche Beratung. Für uns bei Schneekloth, Ihrem Weinhandel online, ist es selbstverständlich, dass wir Ihnen auch im Internet alle Informationen bereitstellen, damit Sie den perfekten Wein finden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in zehn kurzen und einfachen Schritten den richtigen Wein aus unserem großen Sortiment auswählen, der Ihnen schmeckt. Wein online kaufen – schnell und einfach!

Ihre persönliche Weinberatung >>>

8 Artikel
  • 2017 TORRES De Casta rosado Roséwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Vollaromatisch
    • Sehr angenehmer Rosé
    • Passt herrlich zum Barbecue
    • Leuchtende Farbe im Glas
    • Aromen von Erdbeer und Himbeer
    Charakteristische Aromen: Erdbeere, Himbeere
    Passt zu: gegrilltem Fisch, Salaten mit Oliven und Feta oder auch zum Barbecue. Ein idealer Essensbegleiter auch für frische Sommergerichte und somit ein idealer Terrassenwein.

    6,99 €

    ab: 6,29 € (9,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 TORRES Sangre de Toro Rotwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Intensives Aroma
    • Reife Kirschen und Heidelbeeren
    • Passt zu würzigen Nudelgerichten oder Tapas
    • Lagerfähigkeit ca 5-8 Jahre
    • Samtige Tannine
    Charakteristische Aromen: Kirsche, Heidelbeere, Pfeffer
    Passt zu: Fleischgerichten, Pasteten, würzigen Nudelgerichten, zu Käse und auch zu herzhaften Tapas.

    6,99 €

    ab: 6,79 € (9,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 Freixenet Mederano tinto Rotwein halbtrocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Reife Fruchtnoten
    • Dezente Holznote
    • Cassis und Kirschen im Geschmack
    • Passt gut zu spanischen Tapas
    • Säurearm und weich
    Charakteristische Aromen: Cassis, Kirsche, Paprika, Holz
    Passt zu: Braten, Gegrilltem und spanischen Tapas sowie zu Käse wie z. B. Manchego, zu Serrano-Schinken oder 'einfach so' in geselliger Runde.

    3,99 €

    (5,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 Freixenet Mederano tinto Rotwein lieblich 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Sanft und vollmundig
    • Feine Kirsch- und Cassisnoten
    • Lieblicher Spanier
    • Passt zu kräftigen Desserts
    • Für gesellige Runden
    Charakteristische Aromen: Kirsche, Cassis
    Passt zu: Pizza, Käse, zu kräftigen Desserts oder 'einfach so' in geselliger Runde.

    3,99 €

    (5,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 Marqués de Cáceres Roséwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Zartes Korallenrot
    • Intensives Bukett
    • Aufgeschlossen und harmonisch
    • Rote Früchte im Geschmack
    • Viel Finesse im Abgang
    Charakteristische Aromen: Schwarze Johannisbeere, Himbeere
    Passt zu: Fisch und zartem Fleisch, in Olivenöl sautiertem Gemüse, Paella, Pasta und würzigen Gerichten.

    6,99 €

    (9,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 Caño Toro Rotwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Beerenfrüchte im Geruch
    • Fruchtbetont am Gaumen
    • Saftig
    • Langer, weicher Abgang
    • Passt gut zu Tapas
    Charakteristische Aromen: Kirsche, Himbeere, Maulbeere
    Passt zu: verschiedensten Vorspeisen (Tapas), Salaten und Fleischgerichten.

    4,99 €

    (6,65 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2015 Luis Cañas Crianza Rotwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Rubinrot im Glas
    • Jahrgang 2010: 91 Parker Punkte
    • Aromen von Pflaume und Eiche
    • Anklänge von Eukalyptus
    • Ideal zu Paella und Geflügel
    Charakteristische Aromen: Pflaumen, Eiche, Eukalyptus
    Passt zu: Paellas mit Fleisch, gebratenem Fleisch und Geflügel, Chorizo und anderen spanischen Wurstwaren.

    8,49 €

    (11,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • 2017 El Meson rosado Roséwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Feinfruchtiger Rosé
    • Aromen von Erdbeer und Waldbeeren
    • Lang anhaltende Frucht
    • Leichter Trinkgenuss
    • Passt zu Reisgerichten und Pasta
    Charakteristische Aromen: Erdbeere, Waldbeere
    Passt zu: leichten Reisgerichten oder zu Pastagerichten. Ideal auch auf der Terrasse.

    4,99 €

    (6,65 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
8 Artikel

Neu im Sortiment

ajx-loader

Ihre persönliche Weinberatung


Inhaltsverzeichnis


  • 1. Rotwein, Weißwein oder Rosé?
  • 2. Biowein oder herkömmlicher Wein? Und welcher ist vegan?
  • 3. Großer Genuss in verschiedenen Preisklassen
  • 4. Weinländer – die Heimat der Rebstöcke
  • 5. Geschmack: Süß oder trocken?
  • 6. Die Rolle von Anbaugebiet und Lage
  • 7. Was sagt der Jahrgang aus?
  • 8. Vorlieben bei Rebsorten
  • 9. Edle Tropfen vom Weingut des Vertrauens
  • 10. Das Flaschenetikett als Weinberatung

    1. Rotwein, Weißwein oder Rosé?

    rotwein-weisswein-rosewein

    Wer gern Wein trinkt, hat zwar meist schon seine Präferenz, doch der Blick über den Glasrand lohnt sich. Rotwein, Weißwein und Roséwein unterscheiden sich im Geschmack und in ihrer Farbe. Doch dass der rote Wein aus roten und der weiße aus weißen Trauben gewonnen wird, ist nur ein Mythos. Vielmehr gehen die Unterschiede auf den Herstellungsprozess zurück: Je länger die Traubenschalen, in denen die Farbstoffe stecken, auf der Maische liegen bleiben, desto intensiver ist der Rotton des Rotweines. Beim Weißwein kommt die Mostgärung zum Einsatz. Roséwein ist keinesfalls eine Mischung aus Rotwein und Weißwein, sondern entsteht durch eine verkürzte Maischegärung.


    Typische Rotwein-Aromen

    Typische Weißwein-Aromen

    Kirsche, Pflaume, Johannisbeeren

    Apfel, Zitrus, Pfirsich/Aprikose

    Rosmarin, Pfeffer, Lakritz

    Thymian, Heu, Rose

    Vanille, Tabak, Leder

    Mandeln, Honig, Petrol


    1. Biowein oder herkömmlicher Wein? Und welcher ist vegan?

    biowein

    Ökologisch angebaute Trauben bilden die Grundlage für Bioweine. Sie dürfen im Gegensatz zu den herkömmlichen Weinreben nicht mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln sowie synthetischem Stickstoffdünger behandelt werden. Bio-Winzer legen zudem einen besonderen Fokus auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit am Weinberg. Weder herkömmlich hergestellter Wein noch Biowein ist automatisch vegan. Denn für die Klärung von Rotwein kommen bei einigen Winzern Schönungsmittel tierischen Ursprungs zum Einsatz wie Gelatine von Schwein oder Rind, Hühnereiweiß oder die Hausenblase vom Fisch. Sie lassen den Wein optisch sauberer wirken. Allerdings setzten sehr viele Winzer bereits auf Alternativen und nutzen lieber Aktivkohle oder Mineralerde, um den Wein in seiner Farbe, seinem Geschmack und seinem Geruch zu stabilisieren. Wer sicher gehen will, dass es sich um einen veganen Wein handelt, greift einfach auf eine Flasche mit dem V-Label zurück. Wenn Sie Wein online kaufen, garantiert es, dass der edle Tropfen frei von tierischen Inhaltsstoffen ist.

     

    1. Großer Genuss in verschiedenen Preisklassen

    wein Preisklassen

    Auch der Preis einer Flasche Wein trägt zur Kaufentscheidung bei. Deshalb gibt es unterschiedliche Preisklassen. Bereits für weniger als fünf Euro lassen sich gute Weine in unserem großen Sortiment finden. Darüber hinaus bieten wir auch Spitzenweine erlesenster Qualität für mehrere hundert Euro an. Auch für mehr als 1.000 Euro können Sie Wein online kaufen. Mit der Filterfunktion am linken Rand der Seite stellen Sie Ihr Budget genau ein und sehen nur die Produkte, die zu Ihrer Preisvorstellung passen. So kommen Sie noch schneller zu Ihrem neuen Lieblingswein.


    1. Weinländer – die Heimat der Rebstöcke

    weinanbaugebiet

    Weinreben lieben Sonne und Wärme, deshalb zählen vor allen die südeuropäischen Regionen von Italien, Frankreich, Spanien und Portugal zu den traditionellen Weinländern. Hervorragende Weine kommen auch von der Südhalbkugel, zum Beispiel aus Chile, Argentinien, Südafrika, Australien und Neuseeland. Wenn Sie sich im Urlaub in einem Weinland in den Geschmack der lokalen Weine verliebt haben, machen Sie nichts falsch, wenn Sie auch zuhause edle Tropfen aus dem Urlaubsland online bestellen. Und auch in den nördlicheren Gebieten sind Rebstöcke heimisch: Deutschland ist vor allem als Weißweinland bekannt.

     

    1. Geschmack: Süß oder trocken?

    mann frau suchen wein aus

    Den Geschmack von Wein bestimmen drei Komponenten: Restzucker, Weinsäure und Alkohol (sowie Tannine bei Rotwein). Zu den unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zählen verschiedene Abstufungen zwischen süß und trocken. Süßer Wein schmeckt getreu seines Namens süß, denn in ihm ist besonders viel Restzucker enthalten. Wer es herber mag, schätzt dagegen den trockenen Wein. Bei der Kaufentscheidung hilft Ihnen die Filterfunktion in unserem Onlineshop weiter, um die Weine genau nach Ihrer Vorliebe auszusuchen. Auch alkoholfreier Wein ist in den vier Geschmacksrichtungen erhältlich.


    Weingeschmack

    Restzuckergehalt

    Säuregehalt

    trocken

    max. 9 g/l

    max. 2 g/l unter Restzuckergehalt

    halbtrocken

    max. 18 g/l

    max. 10 g/l unter Restzuckergehalt

    lieblich

    max. 45 g/l

    -

    süß

    mind. 45 g/l

    -


    1. Die Rolle von Anbaugebiet und Lage

    wein berge

    Beim Kauf von Wein spielen das Anbaugebiet und die Lage nicht nur dann eine Rolle, wenn Sie bereits bestimmte Regionen präferieren. Das Klima, der Boden und die Geländebeschaffenheit – kurz das Terroir – prägen die Rebstöcke, die Trauben und damit auch unmittelbar den daraus gekelterten Wein. Die Anzahl der Sonnenstunden, Hitze am Tag, Kälte in der Nacht und die Regenmenge beeinflussen die Inhaltsstoffe der Trauben. In sehr heißen Regionen weisen sie fast immer mehr Alkohol und Tannine auf als in kälteren Zonen, wo mehr Säure und tendenziell mehr Frische im Wein stecken. Bleibt der Niederschlag aus, ist der Traubensaft konzentrierter und intensiver. Je mehr Mineralstoffe die Wurzeln der Reben mit dem Wasser aufnehmen, desto mineralischer wird auch der Wein. Zu unterscheiden sind dabei Sedimentböden, Vulkanböden und metamorphe Böden der Anbaugebiete. Bei der Lage ist die Topografie für den Wein entscheidend: Hang- und Steillagen weisen oft stark schwankende Tag- und Nachttemperaturen auf. Durch die Neigung fließt Regenwasser schneller ab.

     

    1. Was sagt der Jahrgang aus?

    weinkeller

    Handelt es sich um einen Jahrgangswein, so stammen alle verwendeten Trauben aus einem Vegetationszyklus. Auf dem Etikett darf der Jahrgang nur angegeben werden, wenn mindestens 85 Prozent des Weines auch in dem genannten Jahr gekeltert wurden. Vor allem bei Spitzenjahrgängen ist der Aufdruck auf der Flasche üblich. Dabei handelt es sich um Jahre, aus denen besonders ausdrucksstarke Weine hervorgehen. Die Witterungsbedingungen über die unterschiedlichen Vegetationsphasen der Traube und das Potenzial der Reife im Weinkeller sind dann überdurchschnittlich gut für das jeweilige Anbaugebiet. Je älter, desto besser – das sagt ein Jahrgang jedoch nicht unbedingt aus. Zwar können sehr hochwertige Rotweine durchaus mehrere Jahrzehnte reifen, bis sie ihre beste Qualitätsstufe erreichen. Doch danach fällt das Niveau auch wieder ab und der Wein ist nicht unbegrenzt haltbar.


    1. Vorlieben bei Rebsorten

    weinreben rote rebsorte

    Jede Rebsorte hat einen ganz individuellen Geschmack und lässt sich mit bestimmten Aromen assoziieren. Während Wein aus der Sorte Spätburgunder vollmundig und samtig schmeckt, ein fruchtiges Aroma und Nuancen von Mandel aufweist, überzeugt der Riesling durch seine natürliche Säure, Pfirsich- und Apfelduft sowie oftmals mineralische Noten. Wenn Sie einmal Ihre Lieblingssorte gefunden haben, empfiehlt es sich, gezielt nach Weinen aus den Trauben zu suchen. Oft bringt bereits ein Produkt eines anderen Winzers oder aus einem anderen Land ein interessantes Geschmackserlebnis. Auch der unterschiedliche Ausbau als liebliche oder halbtrockene Variante bietet großen Genuss auf der Basis des Bekannten. Probieren Sie es einfach aus, indem Sie Wein online kaufen.

     

    1. Edle Tropfen vom Weingut des Vertrauens

    wein winzer

    Das Weingut, von dem der Wein stammt, kann ein Entscheidungskriterium sein. Edle Tropfen von oft ausgezeichneten Winzern versprechen einen großen Genuss. Auch das Potenzial von eher unbekannten Weingütern zu erkunden, kann sich jedoch lohnen. Wer nicht darauf festgelegt ist, seine Weine nur vom Winzer des Vertrauens zu beziehen, erhält sich die Möglichkeit, seinen Geschmacksnerven immer wieder Neues anzubieten. Sowohl ein Stamm-Weingut als auch die Experimentierfreudigkeit hat viele Vorteile!


    1. Das Flaschenetikett als Weinberatung

    wein Etikett

    Auf dem Weinetikett stehen verpflichtende und freiwillige Angaben. Während auf der Vorderseite der Flasche meist nur der Name und das Logo des Weingutes/Herstellers zu lesen sind, gilt das Rückenetikett als Hauptetikett. 


    Verpflichtend müssen angegeben werden:

    • Qualitätsstufe des Weines: dazu zählen Landwein mit Angabe der Herkunft, Qualitätswein oder Prädikatswein (wie Kabinett oder Spätlese)
    • Verkehrsbezeichnung: Wein oder Perlwein (Secco)
    • Geografische Angabe: hängt von der Qualitätsstufe ab
    • Abfüller: in der Regel der Winzer mit einer codierten Kennziffer
    • Alkoholgehalt des Weines
    • Nennfüllung der Flasche
    • amtliche Prüfnummer bei Qualitätsweinen, Prädikatsweinen und Sekt oder Loskennzeichnung bei allen anderen Güteklassen
    • Hinweis auf Sulfite bei geschwefeltem Wein
    • Hinweis auf eiweißhaltige Schönungsmittel, falls verwendet

    Freiwillig kann angegeben werden:

    • Jahrgang
    • Rebsorte
    • Anbauregion und Lage
    • Geschmacksangabe
    • Speiseempfehlung
    • Trinktemperatur

    Wein online kaufen – unsere 5 Expertentipps:

     

    1. Fotografieren Sie das Etikett eines guten Weines, der Ihnen besonders gut geschmeckt hat. Speichern Sie es auf Ihrem Smartphone oder Computer ab für den nächsten Kauf. Am besten legen Sie dazu eine eigene Galerie an, in der Sie sich einen virtuellen Weinkeller mit Ihren Lieblingsweinen erschaffen.
    2. Informieren Sie sich in der Presse, in Fachmagazinen und im Internet darüber, welche Weine nationale und internationale Auszeichnungen erhalten haben. Indem Sie die Preisträger probieren, bekommen Sie einen Eindruck davon, wie sehr Ihr persönlicher Geschmack mit den Prüfkriterien übereinstimmt. Außerdem geben prämierte Weine immer wieder die Gelegenheit, einen neuen edlen Tropfen zu testen.
    3. Sie müssen nicht immer in die Ferne schweifen, denn nicht nur sprichwörtlich liegt das Gute oft ganz nah! In diesem Sinne empfehlen wir Ihnen, Wein aus Ihrer Region oder der näheren Umgebung online zu kaufen. Oder bestellen Sie sich gleich verschiedene Sorten aus mehreren Weinanbaugebieten zwischen Saale-Unstrut und Württemberg. So lernen Sie die regionalen Erzeugnisse besonders zu schätzen und können gut vergleichen.
    4. Auch bei einem verlockenden Angebotspreis gilt: Kaufen Sie nicht sofort eine ganze Kiste Wein online, sondern probieren Sie lieber erst eine Flasche. Wenn Sie zufrieden sind, können Sie anschließend immer noch nachbestellen.
    5. Nehmen Sie sich einfach einmal Zeit und stöbern Sie im großen Angebot. Klicken Sie sich durch die Filterfunktionen, um Neues kennenzulernen oder Bewährtes wiederzuentdecken.