Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Frankreich

Wein aus Frankreich

Mit rund 45,6 Millionen Hektoliter Wein pro Jahr ist Frankreich der zweitgrößte Weinproduzent der Welt, direkt hinter Italien. Es gilt als eines der bedeutendsten Weinländer und ist insbesondere für seine Anbaugebiete Bordeaux, Burgund und Champagne bekannt. Hier entstehen die hochwertigsten Weine und Schaumweine, die weltweit vertrieben und als Vorbild verwendet werden.

 

Erfahren Sie mehr über die Weinbauregionen Frankreichs >>>

  • 2017 Le Filou Rotwein trocken 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Trockener unkomplizierter Rotwein
    • Herrlich weich im Geschmack
    • Samtige Fülle
    • Passt gut zu Fleischgerichten
    • Harmonische Struktur
    Passt zu: diversen Fleischgerichten, Wild und Käse.

    Wie zu einer herzhaften Brotzeit mit Baquette und Käse, aber auch zu Flammkuchen, eine klassische Spezialität aus dem Elsaß, ein Genuss.

    2,99 €

    ab: 2,79 € (3,99 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
  • Le Sweet Filou Roséwein süß 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Frisch und fruchtig
    • Aromen von reifen Erdbeeren
    • Serviertemperatur 8-10°C
    • Passt zu Fisch und Geflügel
    • Süß im Geschmack
    Charakteristische Aromen: Erdbeere
    Passt zu: würzigem Käse oder als Aperitif. Ideal für die Zeit zu Zwei.

    2,99 €

    ab: 2,79 € (3,99 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
2 Artikel

Topseller

ajx-loader

Ratgeber: Weine aus Frankreich

Frankreich Weinbaugebiet

Französische Qualitätsweine

Frankreichs große Vielfalt an Rebsorten ist vor allem den unterschiedlichen Klima- und Bodenbedingungen zu verdanken. Gut 250 Rebsorten sind hier auf 867.400 Hektar beheimatet, wovon 70% mit roten Rebsorten bestückt sind. Herausragend aus der Masse an französischen Weinen sind die Anbaugebiete Bordeaux, Burgund und die Champagne.

Bordeaux

Im wohl bekanntesten Weinbaugebiet in Südfrankreich herrscht ein warmes und mildes Klima, was ideale Bedingungen für den Weinanbau schafft. Aus dieser Region stammen die berühmten Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot. Entgegen der rebsortenreinen Weine aus dem Burgund, werden in Bordeaux vorwiegend Cuvées produziert. Durch die Zusammenführung der verschiedenen Rebsorten wird ein harmonisches Geschmacksbild geschaffen, das ein hervorragendes Verhältnis von Säure und Süße aufweist.

Burgund

Das große Weinbaugebiet Burgund liegt im Osten von Frankreich. Hier herrscht ein kontinentales Klima, was bedeutet, dass die Winter spürbar kalt, aber trocken sind und in den Übergangszeiten ergiebige Regenfälle einsetzen. Aus diesem Grund existieren in diesem Gebiet frühreifende Rebsorten. Besonders gut reifen hier die Rebsorten Chardonnay und der Pinot Noir.

Champagne

Der beliebteste Schaumwein für jegliche Art von Feiern stammt aus der Champagne, nahe der französischen Hauptstadt Paris. Die essenziellen Trauben für dieses Kultgetränk sind Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Damit ein Schaumwein als Champagner vertrieben werden darf, müssen die Trauben in der im Rahmen der Qualitätsauszeichnung AOC festgelegten Region erzeugt werden. Besonders beim Champagner ist außerdem, dass während der Herstellung eine zweite Gärung erfolgt: die sogenannte Flaschengärung.

Französischer Wein und seine Geschichte

französischer Weinanbau

Mit Frankreich assoziiert man im ersten Moment Paris: die Stadt der Liebe, den Eiffelturm, das gute Essen und eben den dazugehörigen Wein. Frankreich steht für seine edlen Speisen und die entsprechend feinen Tropfen, die den ganzen Genuss noch einmal abrunden. Doch wie kam der Wein eigentlich in das so kulturreiche Land?

600 v. Chr. brachten die Griechen den Wein nach Frankreich. Die Römer waren es dann, die den Weinanbau im 2. und 3. Jahrhundert im gesamten Frankreich verbreiteten. Man konzentrierte sich darauf, die neuen Weinberge an den Hängen von Flusstälern zu errichten. Die Weine wurden mit der Zeit immer besser und edler im Geschmack, sodass sie die italienischen Weine qualitativ überholten. Zu der Zeit von Karl dem Großen gab es dann dank dem neuen Klosterwesen einen erneuten Aufschwung der Weinwirtschaft Frankreichs. Die Anbaugebiete der Mönche zählen bis heute zu den höchst angesehenen Weinbaugebieten Frankreichs.    

Hier erfahren Sie noch mehr über die Geschichte der Weinkultur Frankreichs >>>