Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Wein aus den USA

Wein aus Amerika hat seit Ende der 1970er Jahre einen sprunghaften Anstieg verzeichnet. Die Produktionsmenge ist so sehr gestiegen, dass die USA damit einen Platz unter den ersten fünf Ländern einnimmt. Die Weinstöcke des Landes verteilen sich auf einer Fläche von über 400.000 Hektar. Lesen Sie mehr:

1 Artikel
  • Sutter Home White Zinfandel Roséwein mild/süffig 0,75 l
    Kurzinformationen:
    • Zartes Lachsrot im Glas
    • Leichter und erfrischender Roséwein
    • Intensive Aromen von Erdbeere und Melone
    • Für den stimmungsvollen Abend
    • Perfekter Essensbegleiter
    Charakteristische Aromen: Erdbeere, Melone
    Passt zu: Braten, Gegrilltem oder in geselliger Runde.

    5,49 €

    (7,32 € / 1 l)
    • Lieferzeit 1 - 2 Werktage
1 Artikel

Topseller

ajx-loader

Boom des Weinmarktes erst im Jahre 1970

Der amerikanische Wein litt lange Zeit unter der Prohibition, so dass nur wenige Weinproduzenten in Amerika überlebten, da sie Weine für religiöse Zwecke abfüllten. Erst seit dem Ende der 1940er gab es wieder einen Auftrieb für den Wein aus Amerika. Der Boom auf dem Weltmarkt erfolgte in den 1970er Jahren auch dank der Ansiedlung vieler europäischer Weingüter und Produzenten, die sich gerade in Kalifornien ansiedelten.

Staat Kalifornien hält den größten Teil am Weinbau

Der überwiegende Teil der Weinproduktion findet noch heute im Staat Kalifornien statt. Gemäß der AVA Regelung (American Viticultural Areas) werden die Anbaugebiete in Kalifornien in Regionen und diese wiederum in Distrikte, so genannte Counties, unterteilt. Einige der bekannten Counties sind das Napa Valley, Sonoma, Santa Cruz oder auch Mendocino. Die Rebsorten, die am häufigsten in Kalifornien angebaut werden, sind die weißen Rebsorten Chardonnay und Sauvignon Blanc sowie die roten Rebsorten Zinfandel, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir und Merlot.

Daneben gewinnt der Weinanbau in den Anbaugebieten Oregon und Washington State immer mehr an Bedeutung.

AVA Regelung

Die Herkunftsregion muss von der Bundesbehörde anerkannt sein, 25 von 50 Staaten sind bereits im Besitz einer solchen AVA. Bei der Angabe der Region müssen mindestens 85% des Weins aus Trauben dieser Region stammen. Die AVA grenzt ein Gebiet hinsichtlich seiner geografischen Merkmale wie Klima und Bodenbeschaffenheit sowie seiner Historie klar von den anderen ab. Das bedeutet keinen Unterschied bezüglich der Qualität des dort angebauten Weins und sagt weder etwas über die Rebsortenstruktur oder die Ertragsmenge des Weinanbaugebietes aus, noch legt es die Methoden der Weinherstellung fest.

Unterschiede in der Weinbezeichnung

Varietal Wines sind Weine aus bestimmten Rebsorten, wobei mind. 75% des Weins aus eben dieser Rebsorte gekeltert sein muss.

Bei Angabe des Ursprungsgebietes (Kalifornien) müssen 100% der Trauben von dort stammen.

Bei Angabe des Countys (Napa Valley) beträgt der Traubenanteil 75%.

Bei einem AVA Gebiet müssen wie oben erwähnt 85% der Trauben aus dem Gebiet kommen.

Die Angabe der Weinlage erfordert 95% der Trauben und bei der Verwendung des Jahrgangs müssen 95% der Trauben aus dem angegebenen Jahr stammen.

Opus One

Zu den erfolgreichen Familienweingütern gehört unter anderem Sutter Home Winery, wobei der Opus One aus den aufstrebenden amerikanischen Weingütern mit europäischem Einfluss (Mouton Rothschild) zu zählen ist. Robert Mondavi und Baron Philippe de Rothschild brachten einen kalifornischen Premium-Wein mit dem Charakter eines großen Bordeaux hervor und das mit Erfolg. Die Charakterköpfe zieren das Etikett des weltweit bekannten Opus One, welcher 1979 das erste Mal gekeltert wurde.