Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Steffen James Montigny

Montigny Schriftzug

Tradition und Innovation sorgen für individuelle Spitzenweine

Vor 300 Jahren aus Frankreich geflohen, suchte die Familie Montigny Schutz vor der Verfolgung und fand diese in Deutschland. Der Vater von Steffen James Montigny begann Ende 1950 mit dem Weinbau und faszinierte seinen Sohn vom Handwerk. Von der Tradition geprägt und von der Innovation begeistert, erzeugt er anerkannte, individuelle Spitzenweine. Das Hugenottenkreuz des Firmenlogos ist Symbol der hugenottischen Vorfahren:

Montigny Hugenottenkreuz

Nahe bekannt für die Verschiedenartigkeit ihrer Weinbergslage

Weine aus Bad Kreuznach an der Nahe genossen schon vor 100 Jahren Weltruhm. Die charmante Kurstadt charakterisiert sich durch seine umliegenden herrlichen Weinberge, die sich sogar teilweise bis in die Innenstadt hineinziehen. Einige tragen auffällige Namen wie Krötenpfuhl oder Narrenkappe. Steffen James Montigny  möchte an die glorreiche Vergangenheit anknüpfen und mit dem weinkulturellen Erbe Weine erzeugen, die die Qualität des Bad Kreuznacher Weingebietes verifizieren.

Und heute?

Im Jahr 2009 siedelte Steffen J. Montigny den Standort seines neuen, hochmodernen Betriebes auf historischem Boden in Bretzenheim/Nahe an. Die meisten Weinberge sind unweit der Kellerei entfernt. Jede einzelne Parzelle wird als eigenständige Persönlichkeit betrachtet und nach den Prinzipien des naturnahen Weinbaus bewirtschaftet. Bretzenheim liegt nur 5 km von der Nahe-Weinmetropole Bad Kreuznach entfernt an der Grenze von Nahe und Rheinhessen. Von hier aus hat man einen hervorragenden Panoramablick auf die Weinbergshänge der Nahe und auf das gegenüberliegende Flussufer. Dort liegt Rheinhessen.

Montigny Gebäude

Ein eingespieltes Team

Das Team um Winzer Steffen J. Montigny bildete sich im Laufe der Zeit aus Menschen mit unterschiedlichsten Wegen und Gründen. Manche kamen aus Leidenschaft und Neugier, andere hingegen aus Mut und dem Willen, etwas Besonderes entstehen zu lassen. Mitarbeiter des Weinbergteams steuern ihre detaillierte Qualifikation und ihr jahrelang gewonnenes Know-how zur optimalen Pflege der Reben und der Arbeit in den Weinbergen bei.

Winzer Montigny
Emma Pleitz
Montigny Weinprobe

Gute Trauben in guten Lagen

Die Rieslinge und Grauburgunder von Steffen J. Montigny stehen an steilen Hängen und sanften Ausläufern. Einige Rebanlagen sind neu gepflanzt, andere wiederum sind zum Teil über 40 Jahre alt.

Winzer Montigny
Winzer SJ Montigny

Gute Weine aus perfekten Kellern

Platz und Licht wird zum Arbeiten benötigt und die Kellereitechnik ist auf dem modernsten Stand. Damit die Trauben aus den Parzellen separat voneinander verarbeitet werden können, ist die Kellerei mit Gebinden in allen notwendigen Größen ausgestattet. Die Maschinen sind so angeordnet, dass Most und Trauben unter kleinster mechanischer Belastung zu Wein verarbeitet werden. Die Weißweine werden in innovativen Edelstahltanks mit computergesteuerter Temperaturkontrolle hergestellt, damit die komplette Substanz der Weintrauben erhalten und die schmackhaften Aromen des Mostet geschont werden. Die Rotweinreifung hingegen erfolgt in einem klimatisierten Fasslager.

Weinkeller Montigny
Montigny
Weintanks Montigny

Spitzenweine aus Spitzenlagen

Narrenkappe, Kauzenberg und Krötenpfuhl sind die Spitzenlagen von Steffen James Montigny. Den grandiosen Ruf dieser historischen Weinberge wieder aufleben zu lassen, ist der Wunsch und das Bestreben des Winzers. Bereits 1904 sind sie in der preußischen Lagenklassifikation an erster Stelle aufgeführt worden – und das nicht ohne Grund.

Die Hauptrebsorte ist Riesling, gefolgt von den Burgundersorten Weiß-, Grau- und Spätburgunder. Die Nahe ist perfektes Wohlfühlland des Burgunders. Riesling ist eine Rebsorte mit vielen Gesichtern, Narrenkappe, Kauzenberg und Krötenpfuhl seine Referenzlagen.

Montigny Spitzenlagen

Weine von Steffen James Montigny