Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Pighin

Region Friaul - Pighin seit 1963

Der Betrieb von Pighin befindet sich zwischen den Alpen und der Adria im äußersten Nordosten Italiens, gelegen in der Region FRIAUL (Julisch Venetien), welches nördlich an Österreich und gegen Osten an Slowenien angrenzt. Das Gebiet kann sich einer antiken weinbaulichen Tradition rühmen, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Das Weingut Pighin existiert in seiner heutigen Form seit 1963, als die Brüder Luigi, Ercole und Fernando dieses 200 Hektar-Gut in Risano in der DOC Zone Friuli Grave aus dem Besitz einer alten Adelsfamilie erwarben.

Pighin Keller
Pighin Logo
Pighin - Fernando und Roberto

Weine mit Persönlichkeit

Nach einer radikalen Restrukturierung der einzelnen Weingärten und Obstbaumanlagen wurde 1967 das neue Betriebszentrum mit Büros und rationellen Kellern gebaut. Weitere Modernisierungen folgten. Die lokale Bodenbeschaffenheit der charakteristischen Schwemmlandschaften verleiht den Weinen Persönlichkeit, große Ausgewogenheit und mineralische Frische. Der örtliche Klimaverlauf verzeichnet im Jahresdurchschnitt Temperaturen um 12/13°C mit warmen, windigen Sommern und kalten Wintern mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Im Allgemeinen gibt es optimale Niederschlagsmengen und es herrscht vorwiegend niedrige Luftfeuchtigkeit.

Pighin Villa

 

Optimale klimatische Bedingungen

Aus eben diesen günstigen Klimaelementen und der ausgezeichneten Bodentextur resultiert die ausgeprägte Eignung dieses D.O.C.-Gebiets für den Weinbau. Die Kellereien vinifizieren ausschließlich Weine aus eigenen Trauben. Die Vinifizierung der Weine erfolgt in Edelstahltanks mit Temperaturregelung, pneumatische Pressen und 'cup plunging fermenters'. Die Rotweine lagern dann in Fässern und Barriques aus französischer und slowenischer Eiche.

Erweiterung um ein Weingut in der DOC Gegend Collio

1968 kaufte Pighin ein Weingut in Spessa di Capriva in der DOC Gegend Collio mit 30 Hektar Weinbergen und einer modernisierten Kellerei zur Weinbereitung. Damit sicherte sich Pighin eine Produktpalette in den beiden bedeutendsten Weinbaugegenden in Friaul-Julisch-Venetien und somit in ganz Italien.

Die Kellereien bauen nur Trauben aus den eigenen Weinanbaugebieten aus.

Pighin Estate
Pighin Weinberg

 

Weingut „Tenuta di Risano“ in der Gegend „Friuli Grave“

In der berühmten Weingegend des "Friuli Grave", im Herzen der Ortschaft Risano, ragt dieser elegante Wohnsitz der Patrizier empor, der aus dem 16. Jahrhundert stammt. Ursprünglich war dieser Wohnsitz Eigentum einer Wollhändlerfamilie. Feinstens restauriert beherbergt dieses Anwesen heute den repräsentativen Firmensitz der Firma Pighin sowie die Direktion des Weinguts, das sich über eine Fläche von über 150 ha erstreckt.

Die Weinberge werden entsprechend ihrer Eigenschaften für den Anbau der jeweiligen Weinreben und derer Kompatibilität strengstens selektiert. Sie weisen die typischen Eigenschaften der Schwemmlandebenen auf, was besonders den Weißweinen Personalität, Aromakomplexität, Ausgewogenheit und angenehme Frische verleiht.

Das Gebiet um Risano ist schon allein durch sein Klima einzigartig, doch nur dank seiner Besonderheit und der einmaligen Zutaten kann sich der Zauber der Weinbereitung alljährlich wiederholen. Die warmen, luftigen Sommer und die strengen Winter mit ihren im Durchschnitt liegenden Niederschlägen schaffen besonders günstige Anbaubedingungen. Voraussetzung für den Erhalt von Trauben überdurchschnittlicher Qualität ist die Anwendung der Guyot-Anbaumethode, mit ihrer Anbaudichte von 4.200 Weinstöcken pro Hektar.

Weine von Pighin