Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Miguel Torres

Miguel Torres Logo

Weingut Miguel Torres

Torres

Die Familie TORRES betreibt ihren eigenen Weinanbau im Penedès (Spanien) bereits seit 1870. Gegründet wurde das Unternehmen von Jaime und Miguel Torres. Traditionsgemäß wurde das Geheimnis der Wein-Herstellung vom Vater an den Sohn wie ein geheiligtes Erbe weitergegeben. MIGUEL A. TORRES leitet heute - in sechster Generation - das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinen Geschwistern.

Die Weinberge der Familie Torres in Spanien haben eine Größe von 930 ha und befinden sich in einem Umkreis von 75 km um die Stadt Vilafranca del Penedès. Die verschiedenen Weinberge werden nach den neuesten Techniken bestellt. Dabei richtet man sich sehr nach umweltfreundlichen Kriterien, um den Erhalt der natürlichen Ressourcen sicherzustellen.

 

 

Weine aus unterschiedlichen Klimazonen

Das Geheimnis der Herstellung erlesener Weine liegt im harmonischen Zusammenspiel von edlen Reben, dem jeweiligen Klima und der Bodenbeschaffenheit. Die Weinberge erstrecken sich über drei unterschiedliche Klimazonen:

Im Penedès Bajo, einem Küstenstreifen des Mittelmeers mit einem warmen, milden Klima gedeihen hauptsächlich die typischen Rotweintrauben wie Garnacha, Cariñena, Monastrell, Tempranillo und andere, sowie einige einheimische Weißweinreben wie Moscatel.

Der Penedès Medio, oder auch Valle Central ist größtenteils Flachland mit kleinen Hügeln von 200 bis 400 m über dem Meer mit einer gemäßigten Temperatur. Hier baut TORRES so edle Trauben an wie Cabernet Sauvignon und Chardonnay, aber auch Pinot Noir, Merlot und in geringem Ausmaß Chenin Blanc.

Im Penedès Superior mit seinen Berghängen und Kuppen, die bis zu 800 m hoch sind, herrscht ein frisches, fast kontinental anmutendes Klima vor. Hier wird die Weißweintraube Parellada angebaut. Es ist TORRES aber auch gelungen in diesen kühlen, waldigen Höhen andere bekannte europäische Sorten heimisch werden zu lassen, wie z.B. Riesling, Gewürztraminer, die kleine Muskatellertraube und Sauvignon Blanc.

Markenweine wie Gran Viña Sol und Gran Sangre de Toro haben es weltweit berühmt gemacht.


Torres Präsentationsraum 1
Torres Präsentationsraum 2

Spitzenrotwein aus Spanien setzte Zeichen

Das Spanien heute zu den Anwärtern für die Führungsrolle im Weltweinbau gehört, liegt auch an der Leistung der katalonischen Familie Torres. Sie spiegelt sich insbesondere in der Arbeit von Miguel Torres wider, nachdem er 1971 nach seiner Ausbildung in Frankreich in das Familienunternehmen zurückkehrte. Während Iberien in dieser Zeit einen Dornröschenschlaf hielt, war er es, der die Weinberge des Penedès in eine neue glanzvolle Zukunft führte. Eindrucksvolle Weine, welche die Connaisseure der Welt beeindruckten, waren auf dem schmalen Küstenstreifen südlich von Barcelona bis dahin nicht vorhanden. Das sollte sich ändern als der Spitzenrotwein des Hauses, ein 1970er Cabernet Sauvignon aus der hochgelegenen Einzellage Mas la Plana, bei der Pariser Weinolympiade 1979 vor seinen französischen Kontrahenten, wie dem weltberühmten Château Latour, auftrumpfte. Ein wichtiges Signal, welches der Region neues Selbstbewusstsein verschaffte.

 

Konzept: Moderne und frische Weine

Torres Weinkeller

Doch die weitaus größere visionäre Leistung von Miguel Torres besteht darin, dass er den Spagat zwischen Tradition und Moderne gekonnt meistert. Spanische Weißweine waren in der damaligen Zeit oxydierte, langweilige Tropfen und den Rotweinen fehlte es an Feuer. Torres nutzte das mediterrane Klima seiner Heimat mit seinen hervorragenden Böden, um darin authentische Weine zu erzeugen, die nach den neuesten Erkenntnissen der Önologie vinifiziert werden. Außerdem erkannte er den Wert der höher gelegenen Lagen des Medio Penedès und des Penedès Superior. Hier profitieren die Trauben von kühlen Nächten und Bergwinden, die eine längere aromatische Reife ermöglichen. Sein Konzept, moderne und frische Weine zu erzeugen, die den Stempel ihrer Herkunft nicht verleugnen, wurde zum weltweiten Verkaufsschlager.

 

Torres Markenweine aus einheimischen Traubensorten

Europäische Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Chardonnay und selbst Riesling brachten exzellente Ergebnisse und Anerkennung unter den Weinliebhabern. Doch die Grundlage des Erfolgs basiert auf weltbekannten Markenweinen wie Gran Viña Sol und Gran Sangre de Toro, die aus einheimischen Traubensorten wie Parellada, Garnacha und Cariñena Trauben gekeltert werden. Nicht zu vergessen der milde Gran Coronas, eine Mischung aus Tempranillo mit dem französischen Cabernet Sauvignon. Es sind herrliche Weine mit fantastischem Preis-Genussverhältnis, die in großer Menge erzeugt werden, ohne qualitative Einbußen hinzunehmen. Dabei steht die Hinwendung zu regionalen Rebsorten und naturnahem Anbau im Vordergrund.

In den letzten Jahren hat das Familienunternehmen auf fast 1000 Hektar expandiert (seit 1997 in China) und ist damit auf Erfolgskurs. Weingüter in Chile und Kalifornien kamen bereits vor über 25 Jahren hinzu und bereichern das große Sortiment der Torres Weine. Auch sie gehören zu den besten Produkten ihrer Region und versinnbildlichen den Anspruch an ein hohes Qualitätsniveau. Die vielen Auszeichnungen belegen dieses auf das Eindrucksvollste.

 

Das Weingut Miguel Torres wurde ausgezeichnet:

  • 2000 "Most Important Winery" (Wine Spectator Award)
  • 2000 "Winery of the Year" (Guía de Vinos)
  • 2004 "Premio Príncipe Felipe"
  • 2006 "Best European Winery of the Year" (Wine Enthusiast Magazine)
  • Hendrik Thoma schreibt in der Welt unter der Rubrik Weingüter der Welt über Miguel Torres


»Torres: Weine von olympischer Qualität«

Weine von Miguel Torres