Kostenfreie Lieferung ab 60 € Bestellwert in DE Versandfertig in 24h (werktags) Einkauf abgesichert mit Trusted Shops Persönliche Beratung

Wein aus Griechenland

Griechenland: Gebirge treffen Mittelmeer

Weiße Häuser, blaues Meer und Sonne satt: Griechenland liegt im Südosten Europas direkt am Mittelmeer. Das Weinland setzt sich aus dem südlichen Ende der Balkanhalbinsel, der Halbinsel Peloponnes sowie zahlreichen weiteren Inseln zusammen.

Trotz der Meeresnähe besitzt Griechenland viele Gebirge, die sich auch über die Inseln erstrecken. Mit knapp 3000 Metern ist der Olymp Griechenlands höchstes Gebirge. Sandige Böden im Gegensatz zu hohen Bergen machen Griechenland zu einem komplexen Weinbauland mit unterschiedlichsten Wein- und Anbaustilen.

Wein Griechenland

Das maritime Klima prägt nahezu das ganze Land. Die Winter sind meist mild und verregnet, dafür ist es im Sommer überwiegend heiß und trocken. In Küstennähe wirken sich die Meeresbrisen mildernd auf die Temperatur aus. Die stark ansteigenden Niederschläge im Oktober grenzen die Wachstumsperiode der Reben ein, obwohl die Temperaturen eine längere Reife zuließen. Das warme Klima in Kombination mit den Böden aus Kalk, Granit und Vulkangestein ist sehr gut für den Anbau von Weinreben geeignet.

Weinbau Griechenland

Griechenlands Weinanbau einheimischer Rebsorten

In Griechenland werden rund 150.000 ha mit Wein bepflanzt, davon allerdings nur etwa 60 % für die Weinerzeugung genutzt. Daneben haben Tafeltrauben und Rosinen eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung. Der Großteil der griechischen Anbaugebiete befindet sich in Küstennähe. Aufgrund des heißen Klimas werden in erheblichem Maße liebliche Weine erzeugt.

Griechenlands größte Anbauregion ist Peloponnes mit ca. 60.000 ha. Hauptrebsorten sind hier Nemea, Agiorgitiko und Rhoditis. Den Norden um Patras beherrschen hingegen die Reben Maphrodaphne und Muscat.

Weintrauben Griechenland

Auf etwa 50.000 ha Fläche werden auf Kreta die roten Trauben Mandelaria, Liatiko und Romeiko sowie die weiße Sorte Vilana angebaut.

Drittgrößtes Anbaugebiet ist Zentral-Griechenland mit ca. 32.000 ha. Die Region Attika um die Hauptstadt Athen ist die traditionsreiche Retsina-Gegend und verfügt über reichlich Pinienwälder. Das aromatische, natürliche Harz der Pinien wird seit der Antike zur Würzung und Haltbarmachung des Weißweins verwendet.

Die ostägäische Insel Samos (4.000 ha) liegt inmitten des westlichen Küstenabschlusses der Türkei. Der süße Muscat-Likörwein ist nach dem Retsina der bekannteste europaweit exportierte Wein aus Griechenland.

Griechenland als Wiege europäischer Weinkultur

Gut 2000 vor Chr. gelangte die Weinrebe auf die Insel Kreta, wo die ersten Rebanbaugebiete des Mittelmeerraums entstanden.

Eindrucksvoll sind noch heute die Insel-Ruinen des Königspalastes der Minoer, die in engem wirtschaftlich-kulturellen Austausch mit den Ägyptern standen. Deutlich erkennbar sind auch die Amphorenkeller für kühl lagernden Wein.

Nach weiteren 1000 Jahren gab es Wein auf nahezu allen Inseln der Ägäis. Dieses Naturprodukt war für die Griechen so wichtig, dass sie seine Herkunft als Geschenk des Gottes Dionysos ansahen.

Geschichte Weinbau Griechenland

Bereits im 4. Jahrhundert vor Chr. beschrieb der Schriftsteller Theophrast den Zusammenhang zwischen Rebsorten, Klima und Böden. Magere Böden und das Klima auf unzähligen Inseln Griechenlands gewährleisteten ertragreichen Weinanbau. Die tüchtigen Helenen wurden besonders erfolgreiche Weinhändler und Exporteure im gesamten Mittelmeerraum. Sie nahmen erheblichen Einfluss darauf, eine europäische Rebkultur und ihren Anbau enorm zu verbreiten.

Aufgrund bereits gestützter Rebstöcke nannten die Italiener Griechenland auch Enotria („Land der gestützten Weinreben“). Große Dichter, Gelehrte und Ärzte wie Homer, Sokrates oder Hippokrates hatten diesen wunderbaren Stoff permanent im Visier - und im Glas.

Weinreben Griechenland

Weinland Griechenland
Wein in Griechenland
Wein Griechenland

Griechische Weine im Schneekloth Weinhandel online

Anbau und Vermarktung all dieser Weine liegt in der Hand von etwa einem Dutzend Großbetrieben. Im Wesentlichen handelt es sich um Genossenschaften oder große Familienbetriebe. Etwa ein Viertel entfällt auf tüchtige, kleinere Winzer. Viele pflanzen neben den etwa 300 einheimischen Rebsorten auch bekannte europäische Reben an.

Die griechischen Weine, die Sie im Schneekloth Weinhandel online kaufen können, stammen alle von dem bekannten Haus CAVINO. Die Weinkellerei und Destillerie mit Sitz auf Peloponnes exportiert über 70% seiner Erzeugnisse ins Ausland. Damit ist CAVINO nationaler Export-Spitzenreiter und auch vielen Kunden in Deutschland ein Begriff.

Besonders beliebt sind z.B. der SAMOS Muscat-Dessertwein und der süße Maphrodavne. Neben den beiden Rotweinen der Deus-Reihe (Imiglykos Nemea und Nemea) sowie dem lieblichen Imiglykos Rotwein und Imiglykos Weißwein entstehen bei Cavino auch körperreiche Rotweine: So wird der Nemea Agiorgitiko beispielsweise in Eichenfässern ausgebaut. Der trockene Retsina Weißwein stammt aus der Region Attika und wird traditionell mit Pinienharz versetzt.

Daneben setzt sich die Pandora Serie mit ihren klaren Etiketten von den anderen Weinen ab. Die trockenen Weine in rot, weiß und rosé stammen von der Halbinsel Peloponnes und zeigen sich fruchtig und angenehm weich.

Weine aus Griechenland