Sommerwein

Sommerwein

Ein lauer Abend auf der Terrasse mit warmen Sonnenstrahlen und lieben Gästen. Nichts passt zu dieser Szene besser als ein edler Tropfen, genauer gesagt: natürlich ein frischer und fruchtiger Sommerwein! Ob Sie dem leichten Weingenuss pur frönen oder ihn zum Grillen genießen wollen – lassen Sie sich von den Aromen verführen und reisen Sie dabei im Geist zu Ihrem liebsten Urlaubsziel. Unsere Sommerweine des Vorjahres-Jahrgangs erreichen im Hochsommer ihre optimale Trinkreife. Zeit für Genuss! Zum Ratgeber >>>

Filter schließen

0 Artikel

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

0 Artikel

Ratgeber: Sommerweine

Sommerwein Weißwein

Inhaltsverzeichnis

Was ist Sommerwein?

Ein Sommerwein ist ein Wein, der in der Regel aus dem Vorjahr stammt und im Hochsommer die höchste Genussreife erreicht. Dabei handelt es sich nicht um einen Fachbegriff, der auf dem Weinflaschenetikett stehen darf. Die Bezeichnung ist nicht gesetzlich geschützt und dient vor allem Marketingzwecken. Dennoch lassen sich für Sommerweine zentrale Eigenschaften feststellen, sodass wir bestimmte edle Tropfen in dieser Kategorie für Sie zusammenfassen.

Typische Eigenschaften von Sommerweinen

Sommerweine sind spritzig, fruchtig, frisch und leicht. Sie gelten als belebend und bekömmlich, was auch damit zu tun hat, dass ihr Alkoholgehalt gering ist. Schwere und komplexe Weine bieten nicht den passenden Genuss, wenn es draußen heiß ist. Angenehm gekühlt sollte der edle Tropfen sein, der sich durch seinen hohen Säuregehalt auszeichnet. Typische Sommerweine sind trocken oder maximal halbtrocken. Sie reifen im Stahltank und keinesfalls im Barrique. Ihr Lagerpotenzial ist äußerst gering, aber am besten schmecken sie sowieso in ihrem ersten Sommer.

Weiße Rebsorten, die zur Herstellung von Sommerwein verwendet werden:

  • Riesling
  • Silvaner
  • Weißburgunder
  • Müller-Thurgau
  • Grüner Veltliner

Rote Rebsorten, die zu Sommerweinen verarbeitet werden:

Sommerweine

Weiß, Rot oder Rosé?

Welche Farbe im Sommer ins Glas gehört, ist unter Weinliebhabern umstritten. Die einen schwören auf einen gut gekühlten Weißwein, die anderen schätzen den Klassiker für die warme Jahreszeit, den Roséwein. Dabei sollte jedoch stets die ultimative Weinregel gelten: Erlaubt ist, was schmeckt. Lassen Sie sich deshalb gleichermaßen von unseren Vorschlägen inspirieren und von Ihrem individuellen Geschmack leiten!

- Frischer Weißwein im Sommer

Ohne Weißwein geht im Sommer nichts. Der ideale Sommerwein weist ein gutes Säuregerüst auf, ist frisch und fruchtig und überzeugt durch seinen lebendig-spritzigen Charakter. Auch seine Mineralität ist deutlich wahrnehmbar. Da auch Weißweine bis zu 14 Volumenprozent Alkohol enthalten können, empfehlen wir Ihnen, eine leichte Sorte zu wählen. Sie können den Wein auch mit Mineralwasser oder Zitronenlimonade spritzen und so Ihre eigene Weinschorle mischen.

- Rotwein in der warmen Jahreszeit?

Rotwein, mitten im Sommer. Das passt nicht? Sehen wir anders! Denn es gibt zahlreiche leichte und fruchtige Rotweine, die pur oder zum Barbecue ein echter Genuss sind. Verzichten Sie auf körperreiche und tanninbetonte Sorten und entscheiden Sie sich stattdessen für Säure, Frucht und einen geringen Alkoholgehalt. Ob Sie den Rotwein gekühlt servieren wollen, bleibt Ihnen überlassen.

- Roséwein – der Klassiker für heiße Tage

Roséwein hat sich als echter Klassiker unter den Sommerweinen bewährt. Er erinnert an einen leichten Rotwein, schmeckt jedoch wie Weißwein gekühlt am besten. Seine Farben changieren von zartem Rosa, über kräftiges Lachs, bis hin zu Kirschrot und der Alkoholgehalt bleibt typischerweise bei maximal 12 Volumenprozent. Rosés sind fruchtig, frisch und unkompliziert. Die leichten Speisenbegleiter sind Universaltalente auf dem Esstisch.

Welche Speisen passen zu Sommerweinen?

Sommerwein eignet sich hervorragend als Wein zum Grillen. Besonders gut schmecken zu den edlen Tropfen:

  • Geflügel,
  • Grillgemüse,
  • Antipasti,
  • Fisch
  • sowie Krusten- und Schalentiere.
Sommerwein Essen

Schneekloth-Tipp: die richtige Trinktemperatur

Servieren Sie den Sommerwein mit der passenden Temperatur, steht dem Genuss nichts im Wege. Die Weinexperten von Schneekloth, Ihrem Weinhandel online, sprechen folgende Empfehlungen aus.

Weinsorte

Weißwein

Rotwein

Roséwein

optimale Trinktemperatur

7 – 9 °C

10 – 14 °C

6 – 8 °C

 

Wussten Sie schon, dass …

… Sie einen Sommerwein auf drei Arten kühl halten können? Nutzen Sie entweder einen Flaschenkühler oder im Gefrierschrank gelagerte Kühlmanschetten, um den bereits gekühlten Wein auf der gewünschten Temperatur zu halten. Eine ungekühlte Flasche können Sie in einen Sektkühler stellen und mit Eiswürfeln bedecken.